Aufrufe
vor 5 Jahren

BP Produktsortiment

  • Text
  • Energol
  • Enersyn
  • Anforderungen
  • Energear
  • Energrease
  • Produkte
  • Sevora
  • Einsatz
  • Blatt
  • Spezifikationen
  • Produktsortiment

EINLEITUNG Dieser

EINLEITUNG Dieser Schmierstoffkatalog soll Ihnen helfen, das richtige Produkt für Ihren Anwendungsfall zu finden. Die Schmierstoffe der BP sind das Ergebnis intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeit und basieren auf langjähriger weltweiter Erfahrung der BP Mitarbeiter. Alle Produkte zeichnen sich durch hohe qualitative Leistungsfähigkeit aus und unterliegen einer ständigen Weiterentwicklung. Ausführlichere Informationen über die Produkte geben Ihnen gern unsere Kundenberater vor Ort oder der Technische Dienst. Produkte mit Service Die BP Serviceprogramme sind auf individuelle Kundenbedürfnisse ausgerichtet und helfen, eine optimale Nutzung der eingesetzten Schmierstoffe bei bestmöglichem Schutz aller Maschinen- und Anlagenteile zu erreichen. Neben einer breiten und auf den jeweiligen Anwendungsfall zugeschnittenen Produktpalette von qualitativ hochwertigen Schmierstoffen unterstützen wir Sie auch bei deren Überwachung und Anwendung. Zur Untersuchung der Gebrauchsfähigkeit von Schmierstoffen bieten wir das bp detecta Programm an. Dieses Monitoring-Analysesystem enthält detailliert kommentierte Reports mit Empfehlungen zur weiteren Verwendung des eingesetzten Schmierstoffes. Auf Basis der Analyseergebnisse können Aussagen über die Betriebssicherheit des jeweiligen tribologischen Systems gemacht werden. Die Anschrift und Telefonnummer der BP Serviceeinheit, unter der Sie weitere Informationen erhalten, finden Sie auf der Rückseite dieser Broschüre. Sie haben auch die Möglichkeit, einen Termin für ein persönliches Gespräch mit einem unserer Kundenberater vor Ort zu vereinbaren. Auskünfte über Verarbeitungs- und Anwendungsmöglichkeiten im Rahmen unserer technischen Beratung und sonstige Angaben erfolgen nach bestem Wissen. Sie befreien den Produktanwender nicht von der eigenen Prüfung der von uns zugesicherten Eigenschaften für u.U. spezielle Verfahren bzw. produktionsspezifische Anwendungen. Die Herstellung unserer Produkte erfolgt nach den Richtlinien der QS ISO 9000. Hinweise zum Umgang mit und zur Lagerung von Schmierstoffen erhalten Sie in unseren aktuellen Sicherheitsdatenblättern. 4 zur Übersicht

EINLEITUNG TECHNISCHE ERLÄUTERUNGEN Viskositäts-Übersichtstabellen Allgemeines Die Viskosität als Maß der inneren Reibung einer Flüssigkeit wurde von Newton 1687 für die „absolute“ oder dynamische Viskosität als Zusammenhang zwischen Schubspannung und Schergefälle definiert. Für Schmieröle als Newton’sche Flüssigkeiten lässt sich gemäß DIN 53 015 die dynamische Viskosität η mit dem Höppler- Kugelfallviskosimeter messen. η; 1 Pa·s =1 Ns/m 2 10 -3 Ns/m 2 =10 -3 Pa·s =1 mPa·s =1 cP (Centipoise) Mit der Ubbelohde-Kapillare misst man gemäß DIN 51 562 die kinematische Viskosität . =η/ 1 m 2 /s =10 6 mm 2 /s =10 6 cSt (Centistokes) ISO-VG Die ISO-VG bezeichnet einen gerundeten Zahlenwert einer Reihe von systematisch abgestuften Zahlenwerten gem. DIN 51 519 für die kinematische Viskosität flüssiger Industrie-Schmierstoffe. Der gerundete Zahlenwert bei z.B. ISO-VG 7 ist aus dem Zahlenwert 6,8 mm 2 /s, dem Wert der Mittelpunktsviskosität bei 40°C, abgeleitet. Der einzelne Mittelpunktsviskositätswert ist ca. 50% größer/kleiner als sein vorhergehender/nachstehender Zahlenwert. Die zulässigen Grenzen einer ISO-VG sind +/-10% des Mittelpunktsviskositätswertes. Getriebeschmierung, Förderung in Zentralschmieranlagen Mehrzweckfette für Gleit- und Wälzlager Für sehr schnell drehende Wälzlager, Stapellauf-Oberfette ISO- Viskositätsklasse ISO-VG 2 ISO-VG 3 ISO-VG 5 ISO-VG 7 ISO-VG 10 ISO-VG 15 ISO-VG 22 ISO-VG 32 ISO-VG 46 ISO-VG 68 ISO-VG 100 ISO-VG 150 ISO-VG 220 ISO-VG 320 ISO-VG 460 ISO-VG 680 ISO-VG 1000 ISO-VG 1500 Mittelpunktsviskosität bei 40°C mm 2 /s (cSt) 2,2 3,2 4,6 6,8 10 15 22 32 46 68 100 150 220 320 460 680 1000 1500 Grenzen der kinematischen Viskosität bei 40°C mm 2 /s (cSt) Mindestens Höchstens 1,98 2,42 2,88 3,52 4,14 5,06 6,12 7,48 9,00 11,0 13,5 16,5 19,8 24,2 28,8 35,2 41,4 50,6 61,2 74,8 90,0 110 135 165 198 242 288 352 414 506 612 748 900 1100 1350 1650 NLGI Das „National Lubricating Grease Institute“ hat eine Konsistenzeinteilung für die Schmierfette vorgenommen, die als DIN 51 818 übernommen wurde. Konsistenzeinteilung nach DIN 51 818 000 00 0 1 2 3 4 5 6 Walkpenetration nach DIN 51 804** 445–475 400–430 355–385 310–340 265–295 220–250 175–205 130–160 85–115 Beschaffenheit Flüssig Schwerflüssig Halbflüssig Sehr weich Weich Geschmeidig Fast fest Fest Sehr fest und fester Schmierfettart bzw. -anwendung* *Nach W. Mader, Hinweise zur Anwendung von Schmierfetten, C. R. Vincentz Verlag, Hannover 1979 **DIN 51 804T1/01.72 wurde durch DIN ISO 2137 ersetzt Getriebefließfette sowie zur Förderung in Zentralschmieranlagen Wasserpumpenfette herkömmlicher Art Aber im Gegensatz zu den obigen Klassen Ruhpenetration: Blockfette SAE SAE heißt Society of Automotive Engineers, eine Vereinigung, die in den USA die SAE-Klassen festlegt. Diese sind inzwischen in den meisten Ländern der Welt für die Einstufung von Motorenölen und Kraftfahrzeug-Getriebeölen eingeführt. Es entspricht dem Sinn dieser Klassifikation, dass sie nur eine Stufung der Viskosität vornimmt. Angaben über die Qualität der Öle, ihre Einsatzgebiete und ihre Zusätze kann und will die Einteilung nicht machen. In Deutschland sind SAE-Viskositätsklassen nach DIN 51 511 (Motorenöle) und DIN 51 512 (Getriebeöle) festgelegt. SAE-ISO-Viskositätsklassen (Übersicht), Basis VI=100 850 775 700 625 550 500 450 400 365 315 280 240 205 175 140 115 85 60 40 20 10 Kinematische Viskosität mm 2 /s 40°C 460 320 220 150 100 68 46 ISO-VG Industrie- Schmieröle 32 22 15 10 140 90 50 85W 80W 75W SAE-Klasse Kraftfahrzeug- Getriebeöle 40 30 20 15W 20W 10W 5W SAE-Klasse Kraftfahrzeug- Motorenöle 42 40 38 36 34 32 30 28 26 24 22 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 Kinematische Viskosität mm 2 /s 100°C zur Übersicht 5

Köb Schmierstoffe

Köb Schmierstoffe